Anna von Borstel

Malerei und Grafik

www.annavonborstel.com

www.gkk-ev.de

geboren 1964, lebt u. arbeitet in Krefeld

Studium der Sonderpädagogik an der Universität Köln 1984-1990

Berufstätigkeit (Sonderschullehrerin)
seit 1991

Studium der freien Malerei und Grafik an
der Freien Akademie Rhein/Ruhr 2008-12

Mitglied der Künstlerinnengruppe
“Bemars”/ Krefeld 2012-2017

Mitglied der „Gemeinschaft Krefelder Künstler“ (GKK)

Mitglied der Gruppe „Natürlich Natur“

GKK – Gemeinschaft Krefelder Künstler

Gelduba I  Gellep

Das Objekt nimmt Bezug auf die sogenannten „Kopfgräber“, die in Krefeld-Gellep ausgegraben wurden und von den Grenzstreitigkeiten zwischen Römern und Germanen hier am Limes zeugen. Auf diesem Gräberfeld wurden an einer Stelle nur Schädel von jungen Männern gefunden, ohne weitere Grabbeigaben oder Überbleibsel der restlichen Körperteile. 

Eine Grabbeilage hätte in einem Grab damaliger Zeit eine Büste sein können, die zumindest einem der jungen Männer ein Gesicht gegeben hätte. 

Der Kopf wurde zunächst aus Ton geformt, einem Material, das damals verwendet wurde, und dann durch einen 3-D-Ausdruck in Kunststoff in ein reproduzierbares neuzeitliches Material übertragen.  

Einzelausstellungen 
2020    „Pförtnerin im Homeoffice – digitale Begegnungen“ in der
Pförtnerloge – raumbezogene Kunst in der Fabrik Heeder
BBK Krefeld
2018    Anna von Borstel m Kunstspektrum des GKK Krefeld
„Blume, Berg und Mehr“, in den Räumen der „35Blumen“,
Krefeld, mit Ursula Helene Neubert

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)
2020         „Kunst Spektrum unterwegs“ Mies
van der Rohe Business Park, Krefeld
2020         „Natürlich Natur“, 
Galerie Judith Dielämmer, Grevenbroich 
2019         „konstruktiv konkret“,
28 Positionen zum Bauhaus, GKK Krefeld 
2019         Zuhause – Jüdisch, hier.
in der jüdischen Gemeinde Krefeld
im Rahmen der Jüdischen Kulturtage 2019. 
2017         “Bemars/ Gemeinsam und Verschieden”,
Südbahnhof/ Werkhaus

seit 2005 verschiedene Gruppen- und Einzelausstellungen
im Raum Krefeld und Düsseldorf

In den gestalterischen Arbeiten von Anna von Borstel geht es um Beziehungen, sowohl zu unterschiedlichen Menschen, als auch zum eigenen Ich und ihrem in der Welt Sein.
Die oft monochromen Arbeiten zeigen meist individuelle menschliche Gesichtszüge in Frontalansicht, Menschen in Beziehung, die eher still und zurückhaltend Gefühle und Beziehungen erkennen lassen. 

%d Bloggern gefällt das: