Ria Roerdink

Mixed Media, Objekte, Installationen,
Musik, Poesie

www.riaroerdink.nl

facebook poetrysongs

Kunst in Millingen

1976-1981  Academie voor
Beeldende Kunsten Breda         
1988    The Writer’s Voice New York

Seit 2015 mache ich Musik und ‚Musikbilder“ entstehen

In meiner Arbeit verwende ich eine Vielzahl von Disziplinen und Techniken; eine Kombination aus Sprache, Bild und jetzt auch Musik. Wichtige Themen in meiner Arbeit sind der sich ständig verändernde Zustand der Dinge, die Bewegung und die Entfremdung. Grenzen verschieben, widersprüchliche Prinzipien verbinden, Humor.

Kunst in Millingen

.

Neue Sklaven

Eine römische Galeere –
Soldaten und Sklaven.
Eine Pauke, für den Rhythmus
zum Rudern.
Eine lange Geschichte von

angeketteten Sklaven,
die mit dem sinkenden
Schiff untergehen,
vorwärts gefahren von
tödlichen Rhythmen

Die neuen Sklaven von heute, die Sportler in ihren Uniformen, werden oft von rasenden Menschenmengen angefeuert, die für oder gegen sie singen: Brot und Spiele.
Gefangen von Milliarden von Zuschauern, durch die neue menschliche Götter geschaffen werden, untragbar, unerträglich schwer. Nur ihre Rüstung der Einheitlichkeit lässt sie leben. Die Macht des Spielens.

Ausstellungen:

2021    Tentoonstelling Eindeloos… Dijken van Wijven Noord Beveland
20/21   Digitale tentoonstelling Beelden op de kaart (mede organisator)
2020    Digitale Tentoonstelling Zinbeelden (mede – organisator)
2020    Tentoonstelling Meerkunst, Wijchen
2020    Tentoonstelling Waterstanden, Millingen a/d Rijn
2019    Tekenduo’s Krayenhoffkazerne, Nijmegen
2018    Museum Het Valkhof 99+1, Nijmegen
2018    Den Helder 7 april 2018
2018    Tentoonstelling Er was Eens… Damme , België
2018    Artist in Residency Artoll winterlabor Bedburg Hau Duitsland dec 2017/ jan 2018
2017    Zijpe Kunstroute september 2017, Petten
2016    Kunstmaand Ameland, november 2016
2016    Dijken van Wijven/ in de Zak van Zuid Beveland  16.7.- 11.9.2016
15/16   Haus am Park, Emmerich Duitsland 4 december 2015- 15.1.2016
2015    SINGULARITY (solo) , De Cellen, Het Klooster Tiel 19.3 -18.4.2015
2015    My City Revisited (solo), Galerie de Natris, Nijmegen 18.1 – 22.2.15
2014    Tentoonstelling West Fries Museum ‚Hoedje van Papier‘ 

Ich verwende eine breite Palette von Materialien einschließlich Verpackungsmaterial, Restmaterial und Abfall. Ich bearbeite diese Materialien durch zeichnen und schreiben und rekonstruieren, um sie in ein Kunstwerk zu verwandeln. In meiner Arbeit gibt es einen Übergang vom Bild zur Realität und umgekehrt; Transparenz und Schichtung sind von wesentlicher Bedeutung. Fragmentierte Bilder entstehen, in denen die Individualisierung der Bildsprache an ihre Grenzen gestoßen wird, mit einem ständigen Wechsel zwischen abstrakten und figurativeren Elementen. Aus der Wiederholung des Details wird das Gesamtbild konstruiert.

%d Bloggern gefällt das: